Wie du den richtigen Tanzpartner findest

Tanzpartner gesucht – wie du den richtigen Tanzpartner findest

Du hast Lust zu tanzen? Du würdest gern einen neuen Tanz lernen oder deine bisherigen Kenntnisse erweitern? Dir fehlt noch der richtige Tanzpartner? Wenn du all diese Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, lohnt es sich weiterzulesen. Denn hier erhältst du eine Reihe praktischer Tipps, die dich bei der Tanzpartnersuche unterstützen könnten.

Verschiedene Wege der Tanzpartnersuche

Tanzpartnersuche im Freundes- und Bekanntenkreis

Der klassische Weg einen Tanzpartner zu finden ist ihn im Freundes- oder Bekanntenkreis zu suchen. Gerade Personen mit einem großen Freundes- und Bekanntenkreis, wissen oft gar nicht, dass sie spezielle Interessen mit anderen teilen. Das kannst du einfach ändern. Mach deine Idee Publik. Erzähl deinen Freunden oder Bekannten von deinem Vorhaben. Vielleicht kennen sie sogar jemanden, der wiederum jemanden kennt, der genau der richtige Tanzpartner für dich sein könnte. Vielleicht steckst du, durch die Bekanntgabe deiner Idee einen Tanzpartner zu suchen, auch jemanden mit deinen Ideen an und ihr geht gemeinsam auf Tanzpartnersuche. Das hätte den Vorteil, dass ihr euch über eure Erfahrungen austauschen könnt. Zudem könntet ihr euch bei der Tanzpartnersuche gegenseitig motivieren und unterstützen.

Der klassische Weg: Suche im Freundes- oder Bekanntenkreis Lass-Tanzen

Falls die Tanzpartnersuche im Freundes- oder Bekanntenkreis ausscheidet, weil du vielleicht gerade erst umgezogen bist, könnte es sich trotzdem lohnen dein Vorhaben bekannt zu machen! Wenn du deinen Freunden oder Bekannten erzählst, dass du vorhast einen Tanzpartner zu suchen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Tanzpartner findest. Warum steigt die Wahrscheinlichkeit? Zum einen hast du ein klares Ziel formuliert. Damit zeigst du, dass du die Tanzpartnersuche auch wirklich in die Tat umsetzen möchtest. Demzufolge bist du auch bereit etwas Zeit und Energie in die Tanzpartnersuche zu stecken. Und wenn du aktiv wirst oder offen für potentielle Gelegenheiten bleibst, einen Tanzpartner zu finden, wirst du mit etwas Glück dem Richtigen bald begegnen.



  • Tanzpartnersuche per Zeitungs- oder Zeitschriftenanzeige

    Natürlich kannst du auch eine Anzeige aufgeben um einen Tanzpartner zu finden. Ob die Anzeige kostenfrei oder zumindest günstig ist, hängt unter anderem von der Größe der Anzeige selbst ab. Wie viele Menschen du mit einer Anzeige erreichst wird zum einen durch die Größe und Popularität des jeweiligen Online- oder Printmediums beeinflusst. Zum anderen spielt die Rubrik in der die Anzeige zu lesen ist, eine entscheidende Rolle wie viele potentielle Tanzpartner deine Nachricht lesen werden. Die wenigsten Zeitungen, Zeitschriften und Portale führen die Rubrik „Tanzpartner gesucht“. Viel öfters werden Rubriken mit „Hobbies“, „Kontakte“ oder „Sonstiges“ bezeichnet. Es ist also relativ wahrscheinlich, dass der Pool potentieller Tanzpartner, die deine Anzeige lesen werden klein ist. Zudem kostet es Überwindung sich auf eine Anzeige zu melden. Als Leser hat man meist nur wenige Informationen über die Person, die die Anzeige verfasst hat. Derjenige der sich auf eine Anzeige meldet geht daher ein größeres Risiko ein, nicht das zu finden was er oder sie sucht. Demzufolge wird sich die Mehrheit potentieller Tanzpartner, die deine Anzeige gelesen haben wahrscheinlich nicht melden.

    Tanzpartnersuche bei Tanzschulen

    In vielen Tanzschulen ist es möglich sich auch ohne festen Tanzpartner für einen Kurs anzumelden. Manche Tanzlehrer führen eine Warteliste und werden dich informieren, sobald ein potentieller Tanzpartner sich ebenfalls für einen Tanzkurs angemeldet hat. Bei anderen Tanzschulen ist es möglich, dass eine Person zwei Tanzpartner hat. Dieser Weg der Tanzpartnersuche ist wenig zeitaufwendig, hat allerdings den Nachteil, dass man sich seinen Tanzpartner nicht aussuchen kann. Zudem kann es durchaus sein, dass man eine Weile warten muss bis sich eine andere Person bei der Tanzschule meldet, um einen Kurs zu starten. Seinen Tanzpartner auf diesem Weg zu suchen ist fast wie ein Blind Date. Es kann klappen und du findest den richtigen Tanzpartner. Jedoch solltest du nicht zu enttäuscht sein, falls es doch nicht passt. Schließlich wurdet ihr nur per Zufall ausgewählt.

    Tanzpartnersuche via Tanzpartnerbörse

    Eine beliebte Art den richtigen Tanzpartner zu suchen ist über eine Tanzpartnerbörse. Bei Portalen wie lass-tanzen.de kannst du dich registrieren, ein eigenes Profil anlegen und die Profile anderer Personen durchstöbern. Im Vergleich zu den anderen Suchmethoden hat die Tanzpartnersuche via Tanzpartnerbörse den Vorteil, dass bereits ein Pool an potentiellen Tanzpartnern vorhanden ist. Du hast also eine breite Auswahl an Personen, die das Tanzen mögen und genau wie du noch den richtigen Tanzpartner suchen. Ist die Auswahl potentieller Tanzpartner groß, stellt sich natürlich die Frage was einen guten Tanzpartner ausmacht und auf was du achten solltest. Mit diesem Thema beschäftigt sich der nächste Abschnitt.

    Tanzpartner gesucht, Tanzpartner gefunden?

    Welche Erfahrung sollte dein zukünftiger Tanzpartner mitbringen?

    Solltest du dir einen Tanzpartner mit ähnlichem Können oder vielleicht einen, der beim Tanzen schon etwas fortgeschrittener ist, aussuchen? Vielleicht wählst du dir aber auch jemanden aus, der bisher noch nicht so gut tanzen kann wie du? Ob der Tanzpartner, den du dir auswählst, ein niedrigeres, ähnliches oder höheres Tanzniveau aufweist bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich.

    Niedrigeres-, Gleiches- oder Höheres Tanzniveau?

    Wählst du dir einen Tanzpartner mit einem niedrigerem Tanzniveau im Vergleich zu deinem aus, so wird dein Können auf die Probe gestellt. Bei vielen Schritten, Figuren und Drehungen wird sich der schwächere Tanzpartner auf den stärkeren verlassen. Du bist in dieser Situation gefragt, deinen Tanzpartner zu unterstützen und teilweise anzuleiten. Dadurch wirst du intensiver über die verschiedenen Schritte, Figuren und Drehungen nachdenken und so dein Können festigen und vertiefen. Neue und vor allem komplexere oder schwierigere Tanzabfolgen wirst du mit einem Tanzpartner mit niedrigerem Tanzniveau wahrscheinlich nicht lernen, da diese deinen Tanzpartner überfordern werden.

    Wählst du dir einen Tanzpartner aus der ungefähr deinem Leistungsniveau entspricht so könnt ihr euch sowohl auf die Verfestigung als auch auf das Erlernen neuer Tanzelemente konzentrieren.

    Die Wahl eines Tanzpartners mit einem besseren Tanzlevel als deinem bringt den Vorteil mit sich, dass du relativ schnell neue Schritte, Figuren und Drehungen ausprobieren kannst. Jedoch könnten dich diese neuen Tanzelemente überfordern, wenn du die Grundlagen dieser noch nicht beherrschst. Es kann allerdings jede Menge Spaß machen mit einem fortgeschritteneren Tänzer zu tanzen. So siehst du was alles in dir steckt und was du alles noch lernen kannst. Ein weiterer Vorteil mit einem erfahreneren Tänzer zu üben ist, dass dir dein Tanzpartner bei bestimmten Tanzelementen helfen kann mit denen du bisher nicht zurecht gekommen bist. Wenn du diese Tanzelemente mit einem Partner ein paar Mal richtig geübt hast, dann wird es dir später leichter fallen diese Schritte, Figuren und Drehungen zu lernen. Du siehst also, dass es keine eindeutige Antwort auf die Frage gibt, welches Tanzniveau dein Tanzpartner mitbringen sollte. Es kommt ganz darauf an, was du lernen möchtest.

    Die Chemie sollte stimmen

    Beim Tanzen kann man sich sehr nahe kommen. Gerade bei lateinamerikanischen Tänzen wie Salsa entsteht viel Körperkontakt. Deswegen solltest du dich wohl mit deinem Tanzpartner fühlen. Zudem sollte es dir bei deinem Tanzpartner möglich sein ein gewisses Maß an Vertrauen entwickeln zu können. Führen und geführt werden ist Teamarbeit. Die Nähe die beim Tanzen entsteht sollte für beide Tanzpartner als angenehm empfunden werden. Nicht jeder Körperkontakt sollte als Anmache interpretiert werden. Ihr werdet euch gegenseitig auch einmal in die Hände schwitzen. Kurz: Es ist wichtig, dass ihr euch gegenseitig Riechen könnt.

    Zwei Tanzpartner sind einer zu viel?

    Da die Tanzpartnerbörse keine Singlebörse ist, ist es auch vollkommen okay sich mit mehr als einem Tanzpartner zu treffen. Für das Tanzen selbst ist es sogar förderlich mehrere Tanzpartner zu haben. Wenn du von Anfang an nur mit einem Tanzpartner das Tanzen lernst, stellt ihr euch gegenseitig schnell aufeinander ein und gleicht bald eure Fehler aus. Wenn du jedoch verschiedene Tanzpartner hast, bist du eher gezwungen sauber, das heißt fehlerfrei, zu tanzen. Du arbeitest dadurch intensiver an Tanzelementen die du noch nicht richtig beherrschst. Wie viele Tanzpartner am Ende genügen hängt natürlich von deinen Präferenzen ab. Um einen Tanzkurs zu belegen reicht ein Tanzpartner natürlich vollkommen aus.



  • Das erste Mal mit dem neuen Tanzpartner Tanzen

    Wenn du das erste Mal mit deinem neuen Tanzpartner tanzt, wirst du vielleicht feststellen, dass ihr nicht gleich perfekt harmoniert. Das ist aber kein Grund zur Sorge. Erste Treffen und erste Tänze können anfangs immer etwas schwerfällig sein. Dein zukünftiger Tanzpartner und du müsst euch noch aufeinander einstellen. Lasst euch damit etwas Zeit. Mit jedem Treffen wird es ein Stück leichter. Gerade wenn ihr das erste Mal miteinander tanzt oder wenn ihr neue Tanzfiguren einstudiert, werdet ihr euch öfters einmal auf die Füße treten. Deshalb solltest du gerade bei anfänglichen Treffen nachsichtig sein.

    Der wichtigste Tipp für das Tanzen und die Tanzpartnersuche ist jedoch immer offen für neue Erfahrungen und dein Gegenüber zu sein und den Spaß am Tanzen nicht zu vergessen!

    Weitere Blogbeiträge